Graphologie

Graphologische und psychologische Schriftanalyse

Die Graphologie bietet hilfreiche Instrumente zur Diagnose der Schriftzüge im je gegenwärtigen Zeitpunkt. Da diese sich je nach dem Entwicklungsstadium ändern, gewährt die Diagnose der immer sehr individuellen Gebärdensprache der Schrift Möglichkeiten der Hilfestellung bei der Bewältigung von Schwierigkeiten in einzelnen Lebensphasen. Sie kann Grundlage in beratenden vertrauensvollen Gesprächen sein. Auf der Ebene der Lebenshilfe und Selbsterkenntnis warden Vorschläge erarbeitet, aus der Handschrift heraus eigene Verhaltensweisen zu beobachten und besser kennenzulernen.

Die Analyse der Handschrift zusammen mit den graphischen Tests bringt eine Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten und bietet eine gegenseitige Überprüfung der Ergebnisse, sie dient der Validierung der Diagnoseergebnisse. Auch der Proband ist dankbar für die Sicherheit, mit der er sich in seiner Persönlichkeit erkannt fühlt.

Die diagnostischen Möglichkeiten der „Kleinen graphischen Testbatterie“ (Handschrift, Sterne-Wellen-Test (SWT), Wartegg-Zeichentest (WZT) und Baumtest) begeistern, erfordern jedoch ein fundiertes Wissen, viel Übung, und ein gut ausgeprägtes Einfühlungsvermögen.

Der Einsatz der Testbatterie bringt ein vertieftes Verständnis für das Verhalten des Probanden und gibt konkrete Anhaltspunkte für ein unterstützendes und kritisches Beratungsgespräch.

In folgenden Bereichen der Persönlichkeitsdiagnostik kann die „Kleine Testbatterie“ sinnvoll eingesetzt werden:

  • Beratungen in der Persönlichkeitsentwicklung
  • Beratungen bei der Berufswahl oder bei beruflichen Veränderungen
  • bei Fragen zu Partnerschaften im beruflichen und privaten Umfeld
  • in der Erziehungsberatung
  • in der Personalberatung